• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • 12. Mit Yoga erblüht die Schönheit im Jetzt

März 30, 2020

12. Mit Yoga erblüht die Schönheit im Jetzt

Der gegenwärtige Augenblick ist, wie er ist. Immer. Kannst du ihn zulassen?

Gerne melde ich mich auch diese Woche bei euch mit meinem Blogbeitrag und der zwölften und letzten Botschaft zum Hier und Jetzt. Damit schliessen wir unseren Yogaleicht-Zyklus, »Mit Yoga erblüht die Schönheit im Jetzt», ab.

Hier für dich die zwölfte Botschaft zum Jetzt:

Der gegenwärtige Augenblick ist, wie er ist. Immer. Kannst du ihn zulassen?

Das Jetzt – der einzige Ort, an dem es Leben gibt. Im Grunde übernimmst du erst dann die Verantwortung für dein Leben, wenn du die Verantwortung für diesen Augenblick trägst – jetzt.

Die Verantwortung für diesen Augenblick zu übernehmen heisst, sich innerlich nicht dem Sosein des Jetzt zu widersetzen und nicht mit dem zu hadern, was ist. Es bedeutet mit dem Leben eins zu sein.  Das Jetzt ist so, wie es ist, weil es nicht anders sein kann.

Was die Buddhisten schon immer gewusst haben, bestätigt heute die Physik: Weder Dinge noch Ereignisse existieren isoliert voneinander.  Hinter der äusseren Erscheinung sind alle Dinge miteinander vernetzt, ist alles Teil der Totalität des Kosmos, der die Form hervorbringt, die dieser Augenblick annimmt.

Wenn du das, was ist, bejahst, verbindest du dich mit der Kraft und Intelligenz des Lebens selbst. Nur dann kannst du an der positiven Veränderung der Welt mitwirken.

Lass  jetzt diese Worte noch etwas auf dich wirken und geniesse dabei mit dir deinen Yoga-Moment. Vielleicht hörst du dazu diese Woche auch nochmals das Purnamadah Mantra und übst im Anschluss ein paar Sonnengrüsse oder schenkst dir noch eine Meditation in deinem Zuhause. Einfach genau so, wie es für dich jetzt stimmig ist.

Quellenangabe: Zu diesem Yogaleicht-Zyklus liess ich mich vom Tischkalender «Schönheit erblüht im Jetzt» von Eckhart Tolle inspirieren.

☞ 12. Botschaft zum Hier und Jetzt

Ich grüsse dich ganz herzlich von bei mir Dahiem und wenn ich für mich Yoga übe oder Meditation praktiziere, sende ich euch allen immer wieder ganz liebe stille Gedanken.

Bleibt gesund, übernehmt mit Yoga Selbstverantwortung und sendet auch weiter viele gute und heilsame Energie in die Welt hinaus.

Namasté, Corinne

 

Verwandte Artikel

8. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

8. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

7. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

7. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

6. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

6. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

5. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

5. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

Corinne Hertzog


Dipl. Yogalehrerin SYV / EYU