Januar 26, 2017

3. Lächle öfter mit Yoga

«Atme»

Heute gehen wir bei yogaleicht noch tiefer aufs Thema Atmen ein. Wir werden den Atem gemeinsam weiter zelebrieren. Das heisst durch das bewusste Atmen feiern wir das Leben. Zu atmen und dankbar zu sein für die eigene Lebendigkeit hat ganz viel mit Selbstliebe zu tun.

Sobald wir beginnen mit unserem Atem liebevoller umzugehen, sind wir automatisch freundlicher mit uns selbst. Das liebevolle Atmen entspannt uns innerlich und wir werden die zuverlässige und heilende Liebe in uns selbst endecken. So werden wir garantiert immer öfter lächeln.

Heute hören wir aus dem Kartenset von Thich Nhat Hanh die Karte «atme».

Wenn Sie achtsam ein- und ausatmen, ist das bereits eine Art Einsicht. Jeder atmet, doch nicht jeder ist sich dessen bewusst.

Beim achtsamen Einatmen erkennen Sie, dass Sie lebendig sind. Wären sie das nicht, würden Sie nicht atmen .

Lebendig zu sein ist das grösste aller Wunder. Erfreuen Sie sich daran, wenn Sie auf diese Weise atmen, wird Ihr Atem zu einer Feier des Lebens.

☞ «Atme»

Quellenangabe: Anwendungsbuch zum Kalligraphie-Kartenset «Lächle» von Thich Nhat Hanh

Verwandte Artikel

8. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

8. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

7. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

7. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

6. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

6. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

5. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

5. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

Corinne Hertzog


Dipl. Yogalehrerin SYV / EYU