September 27, 2018

7. Yoga-Celebration

Yoga ist ein Weg zur Mitte

Heute schliessen wir den Yogaleicht-Zyklus «Yoga-Celebration» ab mit dem vierten Übungsblatt, welches du mit nach Hause nehmen darfst. Ich werde dir jetzt nochmals ein paar wichtige Grundsätze mit auf deinen Weg geben, welche den Yoga Unterricht nach Selvarajan Yesudian zu diesem wertvollen Geschenk machen.

Wichtig ist, der Aufbau der Yogastunde ist stets klar strukturiert, die Asanas werden mit geschlossenen Augen ausgeführt. Konzentration und Bewusstseinslenkung sind wichtige Aspekte beim Üben und die Wirkung der Yogaübung wird beim Nachspüren durch Affirmationen positiv begleitet. Die Übungen sollen stets entspannt ausgeführt werden, ohne jegliche Forcierung. Der oder die Yogalehrende führt den Unterricht mit einer ruhigen Stimme und gibt am Ende der Yogalektion den Yogalernenden ein Übungsblatt mit nach Hause.

In der Regel bestimmt die Atmung den Rhythmus der Übungen. Die Übung ist eigentliche sekundär, führt aber über die Beherrschung des Körpers zur Kontrolle der subtileren Vorgänge im Wesen des Menschen. Es findet eine ausgeprägte Wechselwirkung zwischen Körper und Seele statt, was im allgemeinen Wohlbefinden nach dem Üben zum Ausdruck kommt.

Ich möchte dir abschliessend noch folgende Textstellen aus dem Buch Raja-Yoga von Selvarajan Yesudian und Elisabeth Haich mit in die Einstiegsentspannung mitgeben:

Yoga entwickelt die Seele, lehrt uns die Gefühle beherrschen, wendet den Blick von den untergeordneten Dingen ab, und lehrt uns Andacht, Sanftmut und Friedfertigkeit. Yoga entwickelt das Nervensystem, die Willenskraft und die Widerstandskraft. Yoga entfaltet das Bewusstsein und den Verstand. Yoga öffnet nach und nach die geistigen Augen des Menschen. Yoga führt in die All-Einheit. So wird die Seele des Menschen von einer alles umfassenden, alles verstehenden und verzeihenden, universellen Liebe erfüllt. Der Mensch in sich selbst ist ein Individuum, aber gleichzeitig ist er ein Teil des Ganzen. Als Individuum beschreitet er den inneren Weg der Seele, den individuellen Weg, als Mitglied der Menschheit soll er den gemeinsamen Weg gehen. Keiner der Wege bedeutet eine Lösung ohne den anderen Weg. Die zwei Wege müssen sich treffen, in einander fliessen, denn keiner ist vollkommen ohne den anderen, der eine ist Ergänzung und Erfüllung des anderen.

Und so viel für heute zu diesem so wertvollen Geschenk dem Yesudian-Yoga, nutze es zur Erhaltung und Erlangung von deiner körperlichen und seelischen Gesundheit.

Drucke dir das vierte Übungsblatt aus für deine persönliche Yogapraxis zu Hause.

☞ 4. Yoga-Celebration-Übungsblatt

Om shanti Om,

Corinne

Verwandte Artikel

8. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

8. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

7. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

7. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

6. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

6. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

5. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

5. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

Corinne Hertzog


Dipl. Yogalehrerin SYV / EYU