November 14, 2017

Stand-Flow von Yogaleicht

Der Stand-Flow von Yogaleicht

dein Geschenk für den eigenen Frieden

Den Stand-Flow haben wir bei Yogaleicht kennengelernt und eingeübt während des Yogazyklus «10 Geschenke für den eigenen Frieden». Diese Bewegungsabfolge ist ein Geschenk, welches du dir jederzeit schenken kannst. Die einzelnen Übungen sind ganz leicht und zeigen dir alle Bewegungsmöglichkeiten deiner eigenen Wirbelsäule auf. Mit diesem Stand-Flow von Yogaleicht hast du das Geschenk also in deinen eigenen Händen, um deine Wirbelsäule jung, beweglich und elastisch zu halten und dir beim Üben inneren Frieden zu schenken.

Den Flow beginnst du in einer hüftbreiten gut geerdeten, sowie bewusst aufgerichteten Stand-Haltung. Als nächstes führst du die Hände im Namasté vors Herz. Nun streckst du deine beiden Arme himmelwärts und lehnst dich vertrauensvoll zurück in eine Rückbeuge, richtest dich wieder auf in die Streckhaltung und fliesst erdwärts in eine Vorbeuge.

Dann richtest du dich wieder auf, und bringst dich von der Streckhaltung zuerst in eine Seitenbeuge nach rechts, wieder zurück in die Mitte und in eine Seitenbeuge nach links, wieder zurück in die Mitte, und ziehe nun die Hände von der Streckhaltung ins Namasté wieder vors Herz.

Gleich öffnest du die Arme weit zur Seite und gehst leicht in die Knie, die Handflächen zeigen nach oben zum Himmel, nun rotierst du deine Wirbelsäule mit weit geöffneten Herzen zur rechten Seite, drehst dich zurück zur Mitte, immer noch mit weit geöffneten Armen, danach eine Rotation zur linken Seite und wieder zurückdrehen zur Mitte.

Du fliesst in eine Hocke, wie wenn du auf einen Stuhl sitzen möchtest, die Handflächen sind jetzt nach unten zur Erde gerichtet. Du hältst deine Arme immer noch breit zur Seite geöffnet wie Flügel. Als Zusatz kannst du die Flügel noch weiter öffnen, wie wenn du beim Rücken hinten die Schulterblätter zusammenbringen möchtest.

Nun fliesst du mit beiden Händen zur Erde und richtest deine linke Hand auf der Erde vor den Füssen ein, du bist leicht in den Knien und öffnest den rechten Arm seitlich nach oben und blickst zum Himmel, du senkst den Arm wieder zur Erde und setzt die rechte Hand vor den Füssen auf der Erde auf und öffnest den linken Arm zur Seite und deinen Blick nimmst du wieder mit himmelwärts, du bringst nun beide Hände und deinen Blick wieder zur Erde zurück.

Jetzt kommst du mit deinen Armen über die Seiten wieder hoch in die Streckhaltung und senkst deine Hände dankbar ab im Namasté vor dein Herz. Der erste Durchgang des Standflows ist beendet. Löse deinen ganzen Körper, um wieder ganz entspannt mit der ersten Asana vom nächsten Durchgang zu beginnen.

Du lässt während dem Stand-Flow deinen Atem eins werden mit der Bewegung. Du beginnst einatmend mit der ersten Asana und ausatmend fliesst du in die zweite Asana, du hängst beim nächsten Einatmen die nächste Übung dran und so weiter, und verbinde Asana um Asana mit deinem Ein- und Ausatem und lasse es völlig friedvoll fliessen.

Du darfst im Stillen Runde um Runde den Stand-Flow von Yogaleicht geniessen. Wenn du möchtest übe zu deiner Lieblingsmusik oder praktiziere zum Moola Mantra, wie wir es bei Yogaleicht, während des Yogazyklus «10 Geschenke für den eigenen Frieden», gemeinsam genossen haben.

Hier findest du das Übungsblatt:

☞ Der Stand-Flow von Yogaleicht

Wende die heilsame Affirmation an zum Stand-Flow, wenn du möchtest:

Meine Wirbelsäule ist jung und elastisch, meine Wirbelsäule ist voll von Lebenskraft.

Wähle das passende Moola Mantra dazu, es bringt Heilung und inneren Frieden:

«Moola Mantra» von Deva Premal, von der CD The Moola Mantra, 1. Invocation, Dauer ca. 10 Minuten.

 

Nun wünsche ich dir viel Freude beim Üben und möge dir der Standflow ein Geschenk sein für deinen eigenen inneren Frieden.

Namasté Corinne

Verwandte Artikel

8. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

8. Yoga lehrt dich aus der Fülle zu leben

10. Lektion Yogaleicht-Chakra-Kurs

10. Lektion Yogaleicht-Chakra-Kurs

9. Lektion Yogaleicht-Chakra-Kurs

9. Lektion Yogaleicht-Chakra-Kurs

8. Lektion Yogaleicht-Chakra-Kurs

8. Lektion Yogaleicht-Chakra-Kurs

Corinne Hertzog


Dipl. Yogalehrerin SYV / EYU